Sie befinden sich hier:

Wasserkraft - kein Ausweg aus der Klimakrise!

Die offizielle Energiepolitik suggeriert, dass mit dem weiteren Wasserkraftausbau die CO2-Emmissionen in Österreich gesenkt werden.

Der Anteil der Wasserkraft an der Stromversorgung sinkt aber trotz Ausbau seit Jahren: von mehr als 90 % Mitte der 70er-Jahre auf etwa 70 % im Jahr 2000 und ca. 60 % im Jahr 2005

Der Stromverbrauch steigt nämlich enorm, zuletzt jährlich um mehr als 2 %, anders gesagt: um ein großes Donaukraftwerk pro Jahr!

 

Der Wasserkraftfolder mit Stand 09/2010 steht im Umfang von 4 Seiten zum Download zur Verfügung.