Sie befinden sich hier:

Klimawandel – Peak Oil – Fukushima – Preisentwicklung und Umweltbelastung fossiler Energieträger: viele bedeutsame Phänomene haben Fragen zur Zukunftsfähigkeit von Energiesystemen ins Zentrum des Interesses gerückt.

Die Studie Zukunftsfähige Energieversorgung für Österreich (ZEFÖ) – eine Arbeit von Umwelt Management Austria gemeinsam mit dem Forum Wissenschaft & Umwelt und dem Institut für Industrielle Ökologie – zeigt klar: Die Etablierung eines auf Dauer funktionierenden Energiesystems auf der Basis der langfristig ausschließlich verfügbaren erneuerbaren
Energieträger erfordert eine weitreichende Energiewende. Vermeidung von Energieverbrauch, enorme Steigerung der Effizienz der Nutzung und Erschließung von sehr viel mehr erneuerbaren Energieträgern müssen zusammenwirken.

Aber auch die erneuerbaren Energieträger sind begrenzt und haben Auswirkungen auf Umwelt und Natur. Eine ökonomisch, ökologisch und sozial verträgliche Energieversorgung setzt daher die umsichtige und vorausschauende Berücksichtigung solcher Aspekte voraus.

Die vorliegende Studie widmet sich der fachübergreifenden Betrachtung vonWindkraftanlagen, insbesondere dem Vergleich von Großwindenergie-anlagen mit Kleinwindenergieanlagen bezüglich der Kriterien der Nachhaltigkeit. Besondere Beachtung findet dabei die Situation im urbanen Raum, vorwiegend am Beispiel der Bundeshauptstadt Wien abgehandelt. Das Forum Wissenschaft & Umwelt hofft, mit dieser Darstellung hilfreiche Daten, Fakten, und Entscheidungskriterien kompakt und nachvollziehbar als Handreichung für Entscheidungsträger zusammengefasst zu haben.

Download der Studie